Kennenlernen in Zeiten von Telearbeit – Devolon

Asiaa ohjelmistoista ja niiden vierestäkin

Tutustu Devolonin maailmaan

Täältä löydät tuoreimmat uutisemme, kiinnostavimmat kehitystyömme sekä joukon oivaltavia sisältöjä kaikille ohjelmistoalasta kiinnostuneille. Muista liittyä postituslistallemme, jotta saat tuoreimmat päivitykset suoraan sähköpostiisi.

Kennenlernen in Zeiten von Telearbeit

23.02.2021

Wie geht es wohl dem Kollegen? Wieso ist er bei den morgendlichen Meetings so angespannt? Was will er wirklich von seiner Karriere und unserem Unternehmen?

Telearbeit stellt die Arbeitsgemeinschaften vor neue Herausforderungen. Es ist nicht mehr möglich, auf dem Weg zum Mittagessen locker zu plaudern oder von den Erlebnisse beim Konzert am Vorabend zu erzählen, während die Kaffeemaschine noch mahlt.

Telearbeit stellt die Unternehmensführung vor ganz eigene Herausforderungen. Die Unternehmen möchten an guten Mitarbeitern festhalten und Möglichkeiten für verschiedene Aufgabenbereiche bieten, aber wie kann etwas angeboten werden, wenn man den Mitarbeiter nicht persönlich, sondern nur seine Arbeit und sein Bild auf dem Monitor kennt? Die allgemeine Stimmung eines Mitarbeiters kann nur sehr oberflächlich eingeschätzt werden, wenn kein persönliches Treffen stattfindet.

Bei uns bei Devolon werden Treffen dadurch erschwert, dass wir in vier verschiedenen Ländern und an fünf verschiedenen Standorten arbeiten. So wurden diese Probleme auf neue Weise gelöst.

Zunächst einmal bitten wir die Mitarbeiter ständig um Feedback zu Dingen, die sie beschäftigen, und besprechen diese dann in unseren gemeinsamen monatlichen Treffen. Hierbei ist die Wiederholung von großer Bedeutung. Als wir zum ersten Mal um Feedback baten, kam nicht viel zurück, aber nach mehreren Malen gab es allmählich Rückmeldungen.

Ganz gewöhnliche Dinge beschäftigten die Mitarbeiter. Sollen z. B. alte Niederlassungen heruntergefahren werden, wenn neue eröffnet werden? Das Management hatte so etwas gar nicht im Sinn, aber das Personal machte sich natürlich Sorgen. Andererseits gab es den Wunsch nach mehr Zugehörigkeit – also nach einem Zeichen dafür, dass wir zur selben Gruppe gehören – , und so beschlossen wir, für alle Kapuzenpullis mit dem Firmenlogo zu bestellen.

Zudem beschlossen wir, die Mitarbeiter direkt und individuell anzusprechen, um nachzufragen, welche Art von Karriere sie in unserem Unternehmen aufbauen möchten.

Möchte sich jemand nur auf das Codieren konzentrieren? Interessiert sich der Mitarbeiter dann speziell für das Front- oder Back-End oder möchte er sich zu einem Full-Stack-Profi entwickeln? Möchte jemand vielleicht vom Codieren weggehen und lieber Projekte leiten? Besteht ein Interesse an Vertrieb, Personalverwaltung oder Management?

Wir erörtern diese Dinge, indem wir eine Umfrage durchführen, in der die Anforderungen aller Aufgaben in unseren verschiedenen Unternehmen beschrieben werden. Die Mitarbeiter werden gebeten, auf einer Skala von 1 bis 5 anzugeben, wie sehr sie die jeweilige Aufgabe interessiert.

So erörtern wir im Management das Potenzial des Personals und vermitteln den Mitarbeitern das Gefühl, dass sie gehört werden. Zugleich versteht man besser die Stimmung des Mitarbeiters, der am anderen Ende der Leitung sitzt.

Mitä ne oikein puuhaavat?

Tilaa Devolonin uutiskirje

Tilaa tästä Devolonin kuulumiset. Emme täytä sähköpostiasi turhilla viesteillä, vaan toimitamme sinulle kerran kuukaudessa teräviä huomioita ja rahan arvoisia oivalluksia ohjelmistokehityksen ja digitaalisen liiketoiminnan maailmasta.

Ketkä näitä oikein tekee?

Devolonin tiimi